Magnetbahn

Der SwissRapide Express® soll basierend auf der bewährten Transrapid Maglev Monorail (Magnetschwebebahn) Technologie realisiert werden, die seit 2003 bereits über 30 Millionen km und 25 Millionen Passagiere im täglichen Einsatz in Shanghai zurückgelegt und sich als sicher und äusserst pünktlich bewiesen hat.

 

In der englischen Sprache ist für Magnetschwebebahn der Begriff „Maglev" üblich, der aus dem Ausdruck „Magnetic Levitation" abgeleitet wurde. Die Maglev ist ein spurgeführtes Transportmittel, welches durch magnetische Anziehung und Abstossung in der Schwebe gehalten wird. Für den Antrieb sind keine Räder, Achsen, Antriebswellen oder Getriebe erforderlich.

 

Das berührungsfreie Trag- und Führsystem der Magnetschwebebahn arbeitet nach dem Prinzip des elektromagnetischen Schwebens. Es beruht auf den anziehenden Kräften zwischen den im Fahrzeug angeordneten einzeln elektronisch geregelten Elektromagneten und den ferromagnetischen Reaktionsschienen, die beidseitig unterhalb des Fahrweges installiert sind. Dabei ziehen die Tragmagnete das Fahrzeug von unten an den Fahrweg heran, die Führmagnete halten es seitlich in der Spur.

 

Kein anderes Transportmittel zu Lande ist schneller als die Maglev Monorail. Dennoch bietet dieses Bahnsystem ein Höchstmass an Sicherheit und Komfort. Auch in den Bereichen Nachhaltigkeit und Cleantech ist die Maglev Monorail Technologie weltführend. 

 

 

Wesentliche Systemcharakteristika der Magnetbahn sind:

    • Sie ist schnell: die Punkt-zu-Punkt Verbindungen sind 2 bis 3 mal schneller als bei der klassischen Eisenbahn
    • 25% weniger spezifischer Energieverbrauch bei einer Geschwindigkeit von 300 km/h im Vergleich zur Eisenbahn

       

    • 50% geringere Geräuschemissionen bei einer Geschwindigkeit von 300km/h im Vergleich zur Eisenbahn.

       

    • Tiefe Betriebskosten

       

    • Hohe Pünktlichkeit; gewährleistet durch den vollautomatischen Betrieb des Systems

       

    • Die berührungsfreie, reibungsunabhängige und verschleissfreie Trag-, Führ und Antriebstechnik

       

    • Der im Fahrweg integrierte, synchrone Langstator-Linearmotor

       

    • Die hohen Standards in den Bereichen Sicherheit und Fahrkomfort in allen Geschwindigkeitsbereichen

       

    • Das hohe, aber angenehme Beschleunigungs- und Bremsvermögen

       

    • Die flexible Trassierung des Fahrweges aufgrund enger Kurvenradien und hoher Steigfähigkeit (10%)

       

    • Der geringe Flächenbedarf: im Vergleich zur doppelspurigen Eisenbahn braucht die Maglev Monorail 6 mal weniger Fläche für den Fahrweg in aufgeständerter Bauweise

       

 

 

 

Quelle: ThyssenKrupp Transrapid GmbH